Musiktipp x

Moby - Why Does My Heart Feel So Bad

[ neuer Musiktipp ]

Kalender x
MoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSo
      12345678
910111213141516171819202122
2324252627282930      
Designauswahl
Farbschema:
Hintergrundbild:
home logout
Sitemap
home2.gif Home
about.gif Über mich
doc.gif Dokumente
doc.gif Uni
doc.gif Schule
doc.gif Wandern
doc.gif Sonstige
picture.gif Bilder
link.gif Links
doc.gif Impressum
Wandern

Zurück zur Übersicht

Solstein-Runde (bis 2637 m)

Route: Aufstieg von Hochzirl über Solsteinhaus zum Großen Solstein, Querung zum Kleinen Solstein, Abstieg übers Wörgltal zur Magdeburger Hütte und Rückweg nach Hochzirl.

Dauer: Aufstieg zum Großen Solstein 3 Std. 10 min., Übergang 1 Std., Abstieg zur Hütte 2 1/4 Std., Rückweg 1 1/2 Std., insgesamt ca. 8 Std.

Kommentar: Anfangs recht monoton auf Forstwegen, später sehr schön durch lichten Wald zum Solsteinhaus. Ab der Solnalm tolle Aussicht. Aufstieg zum Großen Solstein recht mühsam über schrofige Latschengassen, später Schotter und Wiese.
Querung zum Kleinen Solstein deutlich länger, als es zunächst aussieht, teilweise sehr ausgesetzt, einige einfache Kletterstellen (teilweise versichert), hauptsächlich über steiles Schrofen- und Schottergelände. Gipfelblick großartig, vor allem am Kleinen Solstein, der einen Blick aufs Inntal wie aus dem Flugzeug bietet.
Abstieg durchs Wörgltal sehr steil und unangenehm. Vorsicht beim Abfahren der Geröllfelder im oberen Bereich, teilweise sind plattige Felsen darunter! Später durch extrem steile Latschengassen. Ab der Magdeburger Hütte sehr schöner Spaziergang auf guten Wegen durch Lärchenwälder zurück nach Hochzirl.

Einsamkeitsfaktor: Insgesamt wenig begangen, nur im Bereich der Magdeburger Hütte trifft man viele Leute.

Karte: Kompass Bl. 26

Bilder