Musiktipp x

3 Doors Down - Away From The Sun

[ neuer Musiktipp ]

Kalender x
MoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSo
     123456789
1011121314151617181920212223
2425262728293031      
Designauswahl
Farbschema:
Hintergrundbild:
home logout
Sitemap
home2.gif Home
about.gif Über mich
doc.gif Dokumente
doc.gif Uni
doc.gif Schule
doc.gif Wandern
doc.gif Sonstige
picture.gif Bilder
link.gif Links
doc.gif Impressum
Wandern

Zurück zur Übersicht

Hohe-Munde-Überschreitung (bis 2662 m)

Route: Aufstieg von Leutasch-Klamm (erster Parkplatz im Gaistal) zum Ostgipfel, Übergang zum Westgipfel, Abstieg über den Westgrat (leichter Klettersteig) zur Niederen Munde und Rückweg durchs Gaistal.

Kommentar: Traumtour! Ab der Rauthhütte (ca. 1600 m) sonniger, einfacher Aufstieg, für den ein Minimum an Schwindelfreiheit erforderlich ist. Übergang zum Westgipfel bei guten Verhältnissen unproblematisch, bei Vereisung teilweise heikel (nordseitige Querung!). Der Westgrat-Klettersteig ist auch für Anfänger gut zu machen (Schwindelfreiheit zwingend erforderlich); sehr gute Drahtseilsicherungen. Der Abstieg von der Niederen Munde kann nur bei trockenen Verhältnissen empfohlen werden (sehr rutschige Latschengassen). Rundblick vom Gipfel kaum zu übertreffen.
Hinweis: Der Parkplatz im Gaistal kostet 4 Euro, erspart allerdings beim Rückweg einen längeren Talhatscher.

Dauer: Parkplatz - Ostgipfel 2 1/2 Std., Übergang zum Westgipfel 40 Min., Überschreitung zur Niederen Munde 1 1/2 Std., Abstieg ins Gaistal 1 1/2 Std., Rückweg 1 1/4 Std. Gesamt ca. 7 1/2 Std., bei trockenen Verhältnissen (bei Durchführung der Tour hatte es Tags zuvor geregnet) evtl. kürzer.

Einsamkeitsfaktor: Gut besucht, aber auf der extrem weiten Hochfläche des Ostgipfels findet man immer ein schönes Plätzchen für sich alleine.

Karte: Kompass Bl. 25

Bilder